Tag: Literatur

Der Mann ohne Eigenschaften. Robert Musils Klassiker entschlüsselt die Moderne

Der Sommer ist fast vorbei, und mit ihm unser Sommerprogramm. Sie hätten jetzt also ein Jahr lang Zeit, um Robert Musils monumentales Hauptwerk zu lesen. Tun Sie es…

Nation der Dichter*innen. Was uns ukrainische Lyriker*innen über Krieg und Sprache lehren

Wie lässt sich die Geschichte einer multiethnischen, schon von unzähligen vergangenen Grausamkeiten gezeichneten Nation erzählen – und wie lassen sich die Schrecken des jüngsten Krieges in Worte fasse…

Raubtier werden. Öko-feministische Tendenzen in der Gegenwartsliteratur

Im klassischen Nature Writing zogen männliche Abenteurer in die Wildnis; heute erzählen Frauen, wie Angriffe wilder Tiere sie verwandelt haben. Stellen sie die anthropozentrische Ordnung damit in Frag…

Poesie im Parlament: Naive Utopie oder Alternative zum Maschinendenken?

Braucht es politische Poesie oder poetische Politik? Vor kurzem erhob die Schriftstellerin Mithu Sanyal zusammen mit Dmitrij Kapitelman und Simone Buchholz die Forderung nach einer Parlamentspoet:in. …

Problembücher für Bildungsbürger:innen

Der „neue Franzen“ ist da, und die Feuilletons jubeln. Das Problem: Franzen ist als Welterklärer so sehr zur Marke geworden, dass seine Romane als Gegenwartsdiagnosen gelesen werden. Doch…

Nature Writing. Wie Literatur die Augen für die Welt der Tiere öffnet

Um die Klimakatastrophe abzuwenden, braucht es politische Maßnahmen – und darüber hinaus ein grundlegend anderes Verhältnis der Menschen zu den nicht-menschlichen Wesen, mit denen sie zusammenleben. I…

Was wir lesen: Dichterinnen und Denkerinnen von Katharina Herrmann

Was wir lesen: “Dichterinnen und Denkerinnen – Frauen, die trotzdem geschrieben haben” von Katharina Herrmann (Reclam 2020) Ich bin als Kind und Teenager auf die Ricarda-Huch-Sch…

Schräg durch die Zeit – Emily Dickinson als Serie

Emily Dickinson gilt heute als die bedeutendste amerikanische Dichterin des 19. Jahrhunderts. Zu Lebzeiten war sie unbekannt. Ihre Gedichte rasen seither durch die Zeit. Die TV-Serie »Dickinson« kommt…

Rutger Bregman: Im Grunde gut

Ich möchte euch ein Buch vorstellen, das mich wirklich begeistert hat! Ein Buch über eine Idee, die unsere Welt revolutionieren könnte. Die Gestaltung unseres Lebens und wie wir…

Poetik des Staunens. Ein Gespräch mit der Literaturwissenschaftlerin Nicola Gess

Die gegenwärtige Medienkultur ist stark aufs Staunen, auf den schnellen Effekt hin angelegt. Doch der Begriff des Staunens selbst bleibt dabei unreflektiert. Was also ist «Staunen» – oder…

Zähne ziehen. Literatur und Legitimation

Was ist die Aufgabe der Literatur? Wie politisch darf, ja muss sie sein? Immer wieder hört man, dass Literatur, die wirksam werden will, sich über ausserliterarische Kriterien legitimieren…

J.K. Rowling und die Sehnsucht nach der heilen Welt der sauberen Kategorien

J.K. Rowling steht massiv in der Kritik: Die Autorin der Harry Potter-Romane hatte wiederholt Cisfrauen gegen Transfrauen ausgespielt. Nach Erscheinen des neuen Krimis Troubled Blood wird diskutiert, …

„Zermenschlichung“. Wie Literatur extreme Erfahrung fortschreibt

Was bedeutet es, in Situationen zu geraten, die an die Grenzen des Menschlichen gehen? Literatur speichert nicht nur das Wissen darüber, sondern auch die Formen, die es ermöglichen,…

Über Selbstlosigkeit

Die Änderungen unserer Lebensweisen in den vergangenen Wochen haben gezeigt, dass es an der Zeit ist, unsere Annahmen über die Bedingungen individuellen Lebens zu überprüfen. Gut, dass einige…

Akute Dichtung: Celans Zumutungen

Vor fünfzig Jahren nahm Paul Celan sich das Leben. Vor knapp hundert Jahren kam er zur Welt. Er hinterließ Gedichte, die er als Händedruck oder als Flaschenpost verstand:…

Thomas Bernhard übers Bauen

Die Bauten, gleich welche, die Wohnbauten wie die Nicht-Wohnbauten, schauten anders aus, wenn die, die sie gebaut haben, sich auch nur in geringem Maße um die, für die…

Buchrezension: Richard David Precht Utopie für die digitale Gesellschaft

Das Schreckensgespenst der Digitalisierung geht um: Maschinen übernehmen unsere Arbeitsplätze. Massenarbeitslosigkeit, Verarmung und soziale Unruhen stehen uns bevor. Dass dies nicht so sein muss &#82…

Geschichtengläubigkeit. Was Literatur zum Storytelling zu sagen hat

Der “Fall Relotius” wird gerade zu den Akten gelegt. Die Diskussion um das Storytelling im Journalismus ist aber noch nicht abgeschlossen. Und wo findet man den besten Kommentar…

Buchrezension: Kampfabsage Kulturen…

Was hat “Ochse – Haus – Kamel” mit unserem Alphabet zu tun? Wie hängt antike „griechische“ Philosophie mit buddhistischer Ethik und den indischen Upanishaden zusammen? Wie ist …

Traum vom idealen Staat – Der Utopia erster Post

Wie kann eine bessere Welt aussehen? Visionen geben Hoffnung, Visionen beflügeln! In einer Zeit voller Armut, Ausbeutung und Katastrophen hat es einer gewagt zu skizzieren, dass eine andere…

Adichie auf Lesetour in Deutschland und der Schweiz

Im Mai ist es endlich soweit: Die nigerianische Autorin Chimamanda Ngozi Adichie wird in Deutschland und der Schweiz mit ihrem aktuellen Werk “Americanah” auf Lesetour gehen. Laut Verlag…

Abschied von Mandela, feministische Kunst und Afrika in deutschen Schulen – Fundstücke 19

deutschsprachige Links Sabine Mohamed schreibt bei der NZZ einen wichtigen Artikel über Fluchterfahrungen von Eritrea nach Europa. An dieser Stelle sei auch noch einmal an ihr Essay zu…

Keine feministische Ikone. Zum Tod von Doris Lessing.

Gestern verstarb die britische Schrifstellerin Doris Lessing im Alter von 94 Jahren. Vor sechs Jahren hatte sie den Literatur- Nobelpreis gewonnen – als 11. Frau und älteste Person,…