Tag: KriegPage 1 of 2

Odessa und das Getreide

Boris Belge , July 20th, 2022


Die Handelsstadt Odessa ist eines der strategischen Ziele von Russlands Angriffskrieg. Schon ihre Geschichte ist voller Spannungen und gesellschaftspolitischer Konflikte.


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Nation der Dichter*innen. Was uns ukrainische Lyriker*innen über Krieg und Sprache lehren

Amelia Glaser , July 13th, 2022


Wie lässt sich die Geschichte einer multiethnischen, schon von unzähligen vergangenen Grausamkeiten gezeichneten Nation erzählen – und wie lassen sich die Schrecken des jüngsten Krieges in Worte fasse…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

„Männer als Beschützer, Frauen als Beschützte“ – Der Krieg als Herausforderung für den ukrainischen Feminismus

Olena Strelnyk , July 3rd, 2022


Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine stellt die auch Geschlechtsverhältnisse auf die Probe. Werden Geschlechterrollen aufgebrochen, weil viele Frauen und Queere als Soldat:innen an die Front gehe…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Nicht vom Ende her denken? Die „Zeitenwende“ und die Geschichtswissenschaft

Annette Vowinckel , June 8th, 2022


Der Krieg Russlands gegen die Ukraine konfrontiert die Geschichtswissenschaften damit, dass kein friedvolles ‚Ende der Geschichte‘ in Sicht ist. Wie lässt sich Geschichte verstehen, ohne von ihrer Geg…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Erinnerungskultur in der „Zeitenwende“. Die deutsche Weltkriegserinnerung und der Ukrainekrieg

Stephan Scholz , June 1st, 2022


Neben Kanzler Olaf Scholz und den Verfasser:innen Offenen Briefe scheinen auch breite Teil der Gesellschaft in Deutschland bei Waffenlieferungen in die Ukraine zu zögern. Ein Grund für dieses…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Die ungefährliche Rückkehr eines unzeitgemäßen Genres. Der Offene Brief online

Anne Lorenz , May 29th, 2022


Derzeit erleben Offene Briefe Hochkonjunktur. In der Gegenwart beschwören die Unterzeichner:innen häufig ein Selbstbild moralisch integrer Intellektuellen herauf. Der Preis, der dafür bezahlt werden m…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Vergewaltigung als Kriegswaffe? Einige Überlegungen zu sexueller Gewalt im Krieg gegen die Ukraine

Marta Havryshko , May 18th, 2022


Meldungen über Vergewaltigungen von russischen Soldaten an Ukrainer:innen mehren sich. Doch wer spricht wie über diese Gewalt? Was kommt dabei nicht zur Sprache? Und wie lassen sich solche…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Über Diktatoren, Ukrainer und „Garnisonsstaaten“. Einige historische Überlegungen zu den Lehren aus den 1930er Jahren

Benjamin Carter Hett , May 15th, 2022


Welche Lehren lassen sich aus der Zwischenkriegszeit ziehen? Angesichts des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine hilft ein Blick auf Haltungen und Handlungen von drei prominenten Politiken, die a…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

On Dictators, Ukrainians, and Garrison States: Some Historical Reflections on the Lessons of the 1930s

Benjamin Carter Hett , May 15th, 2022


What lessons can be learned from the interwar period? In light of the Russian war of aggression on Ukraine, it helps to look at attitudes and actions of…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Das Leiden anderer in meiner Timeline. Über Fotografie im Ukraine-Krieg

Philipp Sarasin , May 11th, 2022


Seit Susan Sontag vor fast zwanzig Jahren über Kriegsfotografien schrieb, hat sich die Medienlandschaft grundlegend verändert. Wie zeigt sich der Schmerz der anderen in Zeiten von Sozialen Medien?…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Das Credo der Gewaltlosigkeit. Eine Kritik

Svenja Goltermann , May 1st, 2022


Die Friedensbewegung erfährt in Deutschland gerade scharfe Kritik an ihrem Widerstand gegen Waffenlieferungen an die Ukraine. Doch wer das Credo der Gewaltlosigkeit und dessen Effekte verstehen will, …


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Imperiale Phantomschmerzen: Neue russische Blicke auf Alaska

Robert Kindler , April 10th, 2022


Vladimir Putins offenkundiges Bestreben, mit schiefen historischen Thesen, aggressiver Propaganda und brutaler Gewalt ein neues russisches Großreich zu errichten, beschränkt sich nicht auf die Ukraine…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Kommentar von Vassilis Tsianos: Ein gesamteuropäisches Solidaritätsterritorium

Prof. Dr. Vassilis Tsianos, Vorsitz , April 7th, 2022


Kommentar von Vassilis Tsianos, Uni Kiel, Vorsitzender Rat für Migration, zu Flüchtlingsaufnahme aus der Ukraine Link zum Originalartikel auf Seite des Gemeinnütziges Bildungswerk des Deutschen Gewerk…


→rat-fuer-migration.de

Erniedrigte und Beleidigte. Vladimir Putins Affektrhetorik

Riccardo Nicolosi , March 23rd, 2022


Putin versucht das postsowjetische Russland seit Jahren als ein zutiefst gekränktes Land, das vom „Westen“ wiederholt beleidigt und betrogen worden sei, darzustellen. Wie hat Putin mit dieser Affektrh…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Babyn Jar, Antisemitismus und der Angriff auf die Ukraine

Bill Niven , March 16th, 2022


Nach dem russischen Angriff auf die Gedenkstätte Babyn Jar erklärte Präsident Selenskyi umgehend, es drohe die Gefahr, dass der Holocaust sich wiederhole. Ist das bloßer Krieg der Worte…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Die Ukraine, Putin und die Rhetorik des Krieges

Juliane Fürst , March 13th, 2022


Putins Vorwand, die Ukraine zu „entnazifizieren“, baut auf der Rhetorik auf, den Gegner als „Faschisten“ zu bezeichnen. Hinter ihr verbirgt sich eine Geschichte, die bis in den Zweiten…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Der Antisemitismus hinter Putins Forderung nach „Entnazifizierung“ der Ukraine

Jason Stanley , March 9th, 2022


Putins Ansage, die Ukraine ‘entnazifizieren’ zu wollen, ist offenkundig ein Vorwand für seinen Angriffskrieg. Dennoch sollte man sich diese Rhetorik genauer anzuschauen. Denn in ihr zeigen sich antise…


→No Title – Geschichte der Gegenwart

Friedensarbeit

Mareike , February 27th, 2022


Aus aktuellem Anlass ein Reblog des Beitrag vom 12.2.2016; Links überprüft am 27.2.2022; Bildausschnitt aus Schwerter zu Pflugscharen, Skulptur von Jewgeni Wiktorowitsch Wutschetitsch – 1959 Ges…


→Brotgelehrte

#StandWithUkraine

Herausgeberinnen und Herausgeber , February 27th, 2022


Wir können nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Der hinterhältige und durch nichts zu rechtfertigende Krieg der russischen Regierung gegen die Ukraine geht uns alle an. Der Krieg betrifft…


→Geschichte der Gegenwart

Für eine koordinierte, solidarische europäische Aufnahmepolitik von Ukraine-Flüchtlingen. EU „Massenzustrom-Richtlinie“ macht dies unkompliziert möglich

Prof. Dr. Vassilis Tsianos, Vorsitz , February 25th, 2022


Pressemitteilung des Rats für Migration Die vollständige Pressemitteilung mit Anhängen als PDF Der Krieg gegen die Ukraine hat begonnen. Und Menschen fliehen. Wie viele Flüchtende eine längere militär…


→rat-fuer-migration.de

Afghanistan und der Westen – eine nicht so eindeutige Beziehungsgeschichte

Maurus Reinkowski , January 30th, 2022


Der Westen ist in Afghanistan kläglich gescheitert. Seine vielen Interventionen, selbst noch die gutgemeinten, haben das Land verfehlt – und letztlich zerstört. Für die Bevölkerung und für die…


→Geschichte der Gegenwart

Und doch bleiben immer wieder Leerstellen

Svenja Goltermann , August 29th, 2021


Was kann man über sexuelle Gewalt im Krieg wissen? Was wird von wem beschwiegen, und warum? Und was kann man über diese Gewalt in Erfahrung bringen, wenn das…


→Geschichte der Gegenwart

Linien ziehen? Über die unmögliche Unterscheidung zwischen Flüchtlingen und Migrierenden

Stefan Schlegel , April 28th, 2021


Die politische Theorie der Migration ist vor allem mit der Frage befasst, wo die Trennlinie zwischen den angeblich ökonomischen Motiven für Migration und den angeblich politischen Motiven für…


→Geschichte der Gegenwart

Jasmila Žbanićs Srebrenica-Film: Eine Oscar-Nominierung und die Frage Quo vadis, Bosnia?

Miranda Jakiša , April 14th, 2021


Die bosnische Regisseurin Jasmila Žbanić hat sich an eine Verfilmung des Genozids in Srebrenica gewagt und für “Quo vadis, Aida?” eine Oscar-Nominierung erhalten. Der Film richtet sich gegen…


→Geschichte der Gegenwart